Startseite | Über mich | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Startseite

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Logo Frank Johannsen

hat sich auf praxisnahe Aus-, Fort- und Weiterbildungen zum Medizinprodukterecht spezialisiert.

Medizinproduktegesetz gilt weiter bis zum 26.05.2021
Der Deutsche Bundestag hat am 14.05.2020 das Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite beschlossen. Das Gesetz wurde am 15.05.2020 vom Bundesrat bestätigt.

Mit diesem Gesetz wird das Inkrafttreten des neuen Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetztes (MPDG) verschoben, so dass das Medizinproduktegesetz bis zum 26.05.2021 weiter gilt.

Die Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV) sieht Pflichten von Anwendern und Betreibern von Medizinprodukten bei Vorkommnissen mit Medizinprodukten und bei Maßnahmen der Hersteller vor.

Um die internen Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten sowie bei Rückrufmaßnahmen zu koordinieren, werden diese Aufgaben in einer zentralen Funktion bzw. Person eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit gebündelt.

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit ist in Gesundheitseinrichtungen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten ab dem 01.01.2017 vorgeschrieben.

Ihr Nutzen:

  • Verbesserung der Medizinproduktesicherheit,
  • Förderung der Kommunikation zwischen den Abteilungen und den verschiedenen Fachdisziplinen,
  • Einhaltung der Meldepflichten gemäß Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV)

Auf diesen Seiten finden Sie ausführliche Informationen zu den Aufgaben und der Aus- und Fortbildung von Beauftragten für Medizinproduktesicherheit.

- keine Rechtsberatung -

Alle Infos kompakt

Alle Infos zur Weiterbildung von Beauftragten für Medizinproduktesicherheit kompakt als PDF.
Download [114 KB]